VAR/VAC

 VAR/VAC

Vakuummessgeräte zum problemlosen Einbau in die Vakuumleitung

Ärger mit Quecksilber-Manometern?
Ein Bennert-Manometer hat häufig die Eigenschaft zu zerbrechen, wenn es versehentlich runterfällt. Der Pechvogel, dem das passiert, muss dann auf allen Vieren versuchen, das verteilte Quecksilber einzusammeln.

Wir haben schon vor langer Zeit Abhilfe geschaffen und ein Vakuumgerät entwickelt, das KEIN QUECKSILBER enthält. Dieses Gerät wird mit einer elektrischen Vakuumpumpe (Öl- oder Membranpumpe) saugseitig in Serie geschaltet.

Der Unterdruck (Vakuum) wird gleich, ohne umrechnen zu müssen in mbar abgelesen.

Auf der Rückseite dieses Gerätes sind zwei Federklemmen angebracht, damit das Gerät schnell an einer Stativwand angeklemmt werden kann. Dieses Gerät gibt es außerdem noch mit einem EINGEBAUTEN REGLER, damit Sie Ihr Vakuum selbst einstellen können. (Typ VAR)

Das Vakuum wird durch einen Regelknopf in der Vakuumleitung reguliert und hält das eingestellte Vakuum konstant. Der genaue Unterdruck – ohne Umrechnung – wird ohne Hystereseprobleme von einem Vakuummeßinstrument abgelesen eingestellte Vakuum konstant.

Diese Instrumente sind auch in digitaler Ausführung erhältlich.

Achtung! Netzanschluss 230 V/50 Hz ist bei digitaler Ausführung erforderlich. Ein Netzanschluss ist bei analoger Ausführung nicht notwendig.

Technische Daten VAR/VAC
Abmessungen B x T x H 80 x 80 x 150 mm
Meßinstrument 72 x 72 cm
Ablesung 1020 - 0 mbar
Anschlüsse 8 mm vernickelt

Sie haben Fragen? Ordern Sie Informationen zum VAR/VAC